© 2016 Christian Haimel
Der in Linz (OÖ) lebende Gitarrist Christian Haimel hat in den letzten Jahren für viel Aufsehen gesorgt und Zuspruch gefunden wie nur wenige österreichische Gitarristen. Seine ausdrucksstarken und wandlungsfähigen Interpretationen reichen vom Barock bis hin zur zeitgenössischen Musik. “I   have   seen   very   few   young   musicians   who   have   impressed   me   as   much   as Christian.   He   is   already   a   beautiful   guitar   player   and   I   am   sure   he   has   a   brilliant future.”   schwärmte   der   international   renommierte   Gitarrist   David   Russell   2006 im Rahmen seines Meisterkurses. Die   Tageszeitung   “Die   Presse”   schrieb   weiters   nach   Christian   Haimels   Konzert   im   Wiener   Konzerthaus   im   Jahr   2001 „Dass   ein   Gitarrist   für   atemlose   Stille   in   einem   Wiener   Konzertsaal   sorgt   ist   weiß   Gott   nicht   alltäglich.   Der   19   Jährige Christian    Haimel    hat    es    geschafft    …    er    zaubert    fein    differenzierte    Farben    und    Stimmungen    …        er    bringt    sein Instrument zum Singen.“ Christian   Haimels   Weg   als   Musiker   hat   sich   bereits   früh   abgezeichnet.   Nach   erstem   Unterricht   bei   Josef   Waidhofer   im Alter   von   sechs   Jahren   wechselte   er   an   die   Anton   Bruckner   Privatuniversität   zu   Prof.   Marianne   Waidhofer.   2007 schloss   er   das   künstlerische   Studium   „Master   of   Arts“   sowie   2010   das   pädagogische   Fach   „Bachelor   of   Arts“   jeweils mit ausgezeichnetem Erfolg ab. 2014   absolvierte   er   ein   postgraduales   Studium   „Máster   en   Interpretatión   de   Guitarra Clasica“ mit Auszeichnung in Alicante, Spanien. Auch    Meisterkurse    bei    international    renommierten    Gitarristen,    wie        David    Russell, Manuel   Barrueco,   Leo   Brouwer,   Pepe   Romero,   Abel   Carlevaro,   Oscar   Ghiglia,   Hopkinson Smith,   Roberto   Aussel,   Aniello   Desiderio,   Alvaro   Pierri,   Zoran   Dukic,   Carlo   Marchione haben während der Studien zur Fortbildung beigetragen. Sein   Bestreben   nach   internationaler   Präsenz   wurde   bereits   mit   mehreren   Preisen   bei anerkannten   Gitarrenwettbewerben   ausgezeichnet,   so   z.B.   in   Kutna   Hora   /CZ,   Weimar /D,   Bath   /GB,   Wien,   Salzburg,   Linz,   Rust   /A,   Kreta   /GR,   Kiev   /UA.   Christian   Haimel   ist   als Dozent,     Solo-     oder     Kammermusiker     bei     internationalen     Festivals,     wie     etwa     in Deutschland,   Tschechien,   der   USA,   Chile,   Korea,   Polen,   Ukraine,   Russland   und   auch   in Österreich   anzutreffen.   Neben   seinen   künstlerischen   Aktivitäten   ist   er   als   Gitarrenpädagoge   an der    Städtischen    Musikschule    Linz    tätig,    wo    er    bereits    Preisträger    bei    „Prima    la    Musica“ hervorbrachte.     Im     Studienjahr     2012/13     war     er     vertretend     als     Universitätslehrer     einer Gitarrenklasse an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz tätig. Im    Dezember    2007    erschien    seine    erste    CD    mit    Werken    von    Mauro    Giuliani,    Manuel    Maria Ponce,   William   Walton   und   einer   Ersteinspielung   von   Jan   Truhlár.   Die   Debüt-CD   von   Christian Haimel   sorgte   für   viel   Aufsehen   und   Aufhorchen   im   In-   und   Ausland   und   wurde   auch   mit   dem „Pasticcio Preis“ von ORF Ö1 gewürdigt. Seine   aktuelle   zweite   CD   „Viaje   –   eine   Reise   durch   Spanien“,   ist   ein   weiterer   Meilenstein   auf   seinem   ereignisreichen Lebensweg.    Die    nächste    CD    mit    dem    Titel    „Bad    Kreuzener    Idyllen“    von    Jan    Truhlar    wird    im    September    2017 erscheinen.
Biografie
© 2016 Christian Haimel
  Der    in    Linz    (OÖ)    lebende    Gitarrist Christian   Haimel   hat   in   den   letzten Jahren     für     viel     Aufsehen     gesorgt und     Zuspruch     gefunden     wie     nur wenige    österreichische    Gitarristen. Seine           ausdrucksstarken           und wandlungsfähigen     Interpretationen reichen     vom     Barock     bis     hin     zur zeitgenössischen Musik. “I      have      seen      very      few      young musicians    who    have    impressed    me as   much   as   Christian.   He   is   already   a beautiful   guitar   player   and   I   am   sure he   has   a   brilliant   future.”   schwärmte der         international         renommierte Gitarrist      David      Russell      2006      im Rahmen seines Meisterkurses. Die       Tageszeitung       “Die       Presse” schrieb       weiters       nach       Christian Haimels         Konzert         im         Wiener Konzerthaus   im   Jahr   2001   „Dass   ein Gitarrist   für   atemlose   Stille   in   einem Wiener    Konzertsaal    sorgt    ist    weiß Gott   nicht   alltäglich.   Der   19   Jährige Christian   Haimel   hat   es   geschafft   er   zaubert   fein   differenzierte   Farben und   Stimmungen   …      er   bringt   sein Instrument zum Singen.“ Christian    Haimels    Weg    als    Musiker hat    sich    bereits    früh    abgezeichnet. Nach    erstem    Unterricht    bei    Josef Waidhofer   im   Alter   von   sechs   Jahren wechselte   er   an   die   Anton   Bruckner Privatuniversität    zu    Prof.    Marianne Waidhofer.     2007     schloss     er     das künstlerische     Studium     „Master     of Arts“   sowie   2010   das   pädagogische Fach   „Bachelor   of   Arts“   jeweils   mit ausgezeichnetem Erfolg ab. 2014            absolvierte            er            ein postgraduales    Studium    „Máster    en Interpretatión    de    Guitarra    Clasica“ mit       Auszeichnung       in       Alicante, Spanien. Auch   Meisterkurse   bei   international renommierten         Gitarristen,         wie         David   Russell,   Manuel   Barrueco,   Leo Brouwer,       Pepe       Romero,       Abel Carlevaro,   Oscar   Ghiglia,   Hopkinson Smith,       Roberto       Aussel,       Aniello Desiderio,   Alvaro   Pierri,   Zoran   Dukic, Carlo   Marchione   haben   während   der Studien               zur               Fortbildung beigetragen. Sein   Bestreben   nach   internationaler Präsenz   wurde   bereits   mit   mehreren Preisen               bei               anerkannten G   i   t   a   r   r   e   n   w   e   t   t   b   e   w   e   r   b   e   n   ausgezeichnet,   so   z.B.   in   Kutna   Hora /CZ,     Weimar     /D,     Bath     /GB,     Wien, Salzburg,    Linz,    Rust    /A,    Kreta    /GR, Kiev    /UA.    Christian    Haimel    ist    als Dozent,   Solo-   oder   Kammermusiker bei     internationalen     Festivals,     wie etwa     in     Deutschland,     Tschechien, der      USA,      Chile,      Korea,      Polen, Ukraine,      Russland      und      auch      in Österreich         anzutreffen.         Neben seinen   künstlerischen   Aktivitäten   ist er     als     Gitarrenpädagoge     an     der Städtischen    Musikschule    Linz    tätig, wo   er   bereits   Preisträger   bei   „Prima la       Musica“       hervorbrachte.       Im Studienjahr          2012/13          war          er vertretend       als       Universitätslehrer einer    Gitarrenklasse    an    der    Anton Bruckner Privatuniversität Linz tätig. Im    Dezember    2007    erschien    seine erste    CD    mit    Werken    von    Mauro Giuliani,       Manuel       Maria       Ponce, William          Walton          und          einer Ersteinspielung   von   Jan   Truhlár.   Die Debüt-CD       von       Christian       Haimel sorgte       für       viel       Aufsehen       und Aufhorchen   im   In-   und   Ausland   und wurde     auch     mit     dem     „Pasticcio Preis“ von ORF Ö1 gewürdigt.
Biografie
© 2016 Christian Haimel
  Der    in    Linz    (OÖ)    lebende    Gitarrist Christian    Haimel    hat    in    den    letzten Jahren   für   viel   Aufsehen   gesorgt   und Zuspruch    gefunden    wie    nur    wenige österreichische       Gitarristen.       Seine ausdrucksstarken                                 und wandlungsfähigen       Interpretationen reichen     vom     Barock     bis     hin     zur zeitgenössischen Musik. “I      have      seen      very      few      young musicians   who   have   impressed   me   as   much   as   Christian.   He   is   already   a   beautiful guitar   player   and   I   am   sure   he   has   a   brilliant   future.”   schwärmte   der   international renommierte Gitarrist David Russell 2006 im Rahmen seines Meisterkurses. Die   Tageszeitung   “Die   Presse”   schrieb   weiters   nach   Christian   Haimels   Konzert   im Wiener   Konzerthaus   im   Jahr   2001   „Dass   ein   Gitarrist   für   atemlose   Stille   in   einem Wiener   Konzertsaal   sorgt   ist   weiß   Gott   nicht   alltäglich.   Der   19   Jährige   Christian Haimel   hat   es   geschafft   …   er   zaubert   fein   differenzierte   Farben   und   Stimmungen …  er bringt sein Instrument zum Singen.“ Christian     Haimels     Weg     als     Musiker     hat     sich bereits       früh       abgezeichnet.       Nach       erstem Unterricht    bei    Josef    Waidhofer    im    Alter    von sechs      Jahren      wechselte      er      an      die      Anton Bruckner     Privatuniversität     zu     Prof.     Marianne Waidhofer.    2007    schloss    er    das    künstlerische Studium     „Master     of     Arts“     sowie     2010     das pädagogische    Fach    „Bachelor    of    Arts“    jeweils mit ausgezeichnetem Erfolg ab. 2014    absolvierte    er    ein    postgraduales    Studium „Máster    en    Interpretatión    de    Guitarra    Clasica“ mit Auszeichnung in Alicante, Spanien. Auch           Meisterkurse           bei           international renommierten   Gitarristen,   wie      David   Russell,   Manuel   Barrueco,   Leo   Brouwer, Pepe   Romero,   Abel   Carlevaro,   Oscar   Ghiglia,   Hopkinson   Smith,   Roberto   Aussel, Aniello   Desiderio,   Alvaro   Pierri,   Zoran   Dukic,   Carlo   Marchione   haben   während   der Studien zur Fortbildung beigetragen. Sein   Bestreben   nach   internationaler   Präsenz   wurde   bereits   mit   mehreren   Preisen bei   anerkannten   Gitarrenwettbewerben   ausgezeichnet,   so   z.B.   in   Kutna   Hora   /CZ, Weimar   /D,   Bath   /GB,   Wien,   Salzburg,   Linz,   Rust   /A, Kreta   /GR,   Kiev   /UA.   Christian   Haimel   ist   als   Dozent, Solo-      oder      Kammermusiker      bei      internationalen Festivals,    wie    etwa    in    Deutschland,    Tschechien,    der USA,   Chile,   Korea,   Polen,   Ukraine,   Russland   und   auch in         Österreich         anzutreffen.         Neben         seinen künstlerischen   Aktivitäten   ist   er   als   Gitarrenpädagoge an    der    Städtischen    Musikschule    Linz    tätig,    wo    er bereits        Preisträger        bei        „Prima        la        Musica“ hervorbrachte.      Im      Studienjahr      2012/13      war      er vertretend   als   Universitätslehrer   einer   Gitarrenklasse an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz tätig. Im    Dezember    2007    erschien    seine    erste    CD    mit    Werken    von    Mauro    Giuliani, Manuel   Maria   Ponce,   William   Walton   und   einer   Ersteinspielung   von   Jan   Truhlár. Die   Debüt-CD   von   Christian   Haimel   sorgte   für   viel   Aufsehen   und   Aufhorchen   im In-    und    Ausland    und    wurde    auch    mit    dem    „Pasticcio    Preis“    von    ORF    Ö1 gewürdigt.
Biografie